Kirchengemeinde Neukirchen

Kirchenweg 13

25927 Neukirchen

Tel.: 04664 206

Kirchenbuero@kirchengemeinde-neukirchen.com

 

 

Auf ein Wort           Hoffnungsläuten

(siehe am Ende der Seite)

Liebe Gemeinde, liebe Aventofter, Neukirchener und Rodenäser,


wie iIhr ja sicher bereits gehört habt, sollen alle nicht unbedingt nötigen öffentlichen Veranstaltungen und Treffen bis auf Weiteres ausfallen, um die Verbreitung des Virus einzudämmen. Auch unsere Gottesdienste und kirchlichen Angebote gehören dazu. Nur Beerdigungen finden unter bestimmten Vorkehrungen und Einschränkungen statt. 

Das alles ist bitter. Ich denke aber, dass es gut ist, das öffentliche Leben erst einmal so weit wie möglich einzufrieren. Vor allem, um ältere und anfällige Menschen zu schützen und das Gesundheitssystem nicht zu überlasten. Auch wenn es mir als Christ und Pastor widerstrebt, so einschränkend zu reagieren: Dieses Verhalten gehört im Moment aus meiner Sicht - auch aus christlicher Verantwortung - zu unserer Pflicht. Wir sehen in anderen Ländern, dass auf diesem radikalen Weg die Zahl der Neuinfektionen zunächst einmal zurückgegangen sind. Wenn sich etwas verändert, werden wir an dieser Stelle wieder schreiben.

Info Gemeindebüro:

Aufgrund der Empfehlungen von Bund und Land bleibt unser Kirchenbüro für den direkten Besucherverkehr zunächst geschlossen, bleibt aber per Mail und zu den bekannten Öffnungszeiten telefonisch direkt erreichbar.

Info Beerdigungen:

Trauerfeiern dürfen nicht mehr öffentlich und nicht mehr in Kirchengebäuden stattfinden. Stattdessen sind nur Trauerfeiern unter freiem Himmel auf dem Friedhof im engsten Kreis vorgesehen.

Info Amtshandlungen Taufen, Jubiläen, Trauungen, u.a.:

Bis zum 19.4. sind alle Amtshandlungen (außer Trauerfeiern) ausgesetzt. Festgelegte Termine müssen bis dahin ausfallen. Für die Zeit nach Ostern warten wir noch auf Informationen. Neue Termine für das laufende Jahr sollten erst vereinbart werden, nachdem die Entwicklung klarer ist.

Info „Offene Kirche“

Manche Kirchengemeinde hält unter bestimmten Vorkehrungen und Einschränkungen die Kirche offen, damit Menschen dort Beten und sich Gott in dieser beunruhigenden Zeit einer drohenden Erkrankung vieler Menschen nahe fühlen dürfen. Die Nordkirche rät im Moment eher nicht dazu, weil auch dort wieder direkte Begegnungen entstehen würden. So haben wir bisher die Kirche geschlossen gehalten. Auch ein Grund: Es gab in Neukirchen im letzten Jahr zweimal kurz hintereinander Fälle von Vandalismus und Zerstörung mit Brandgefahr. Die Polizei wurde informiert. Leider konnte sie den/die TäterIn bisher nicht ermitteln. Für Hinweise, die zur Ermittlung führen im Nachhinein, wären wir dankbar. Das könnte unsere Entscheidung, die Kirche in Zukunft wieder zu öffnen, erleichtern.


Info Pastor:

Auch ich bleibe natürlich als Euer Pastor im Einsatz. Solltet Ihr mit mir als Seelsorger sprechen wollen: Ich bin per Handy ständig erreichbar bzw. ich rufe kurzfristig zurück. Gern führe ich auf diesem Weg persönliche Seelsorgegespräche. Auch wenn Ihr konkrete Hilfe, wie zum Beispiel zum Einkaufen, benötigt, meldet Euch bei mir oder im Kirchenbüro zu den bekannten Zeiten. Wir versuchen, Hilfe zu vermitteln.

 

Bleibt gottbehütet,

Euer Pastor

Michael Galle

 

Telefon Gemeindebüro: 04664-206

Telefon Pastor Michael Galle: 0160-5151922


Liebe Gemeinde,

liebe Aventofter, Neukirchener und Rodenäser,

 

ab heute wollen wir uns der Aktion „Hoffnungsläuten“ der Nordkirche anschließen: Wir wollen mit vielen anderen Kirchengemeinden im Norden um 12.00 Uhr und damit auch der Corona-Opfer und der Menschen gedenken, die sich derzeit so aufopferungsvoll um das Leid kümmern.

 

Zwar sollen wir zur Zeit nicht in die Kirche kommen, aber wir können um 12.00 Uhr beim Läuten innehalten, um zu spüren, was in Corona Zeiten wirklich wichtig ist: Die Verbindung der Menschen zu Gott, Glauben und Kirche, sowie untereinander.

 

Das besondere 7–minütige Läuten in Aventoft und Neukirchen soll zudem an die sieben Tage der Schöpfung erinnern, von der die Bibel berichtet. Auch in Rodenäs wird das Mittagsläuten verlängert. Möge Gott diese Schöpfung und uns als seine Geschöpfe auch in dieser weltweiten Krise schützen und bewahren. Daran wollen wir mitwirken und dafür wollen wir beten.

 

Amen

 

Euer Pastor

Michael Galle