Kirchengemeinde Neukirchen

Kirchenweg 13

25927 Neukirchen

Tel.: 04664 206

KGM-Neukirchen@gmx.de

 

 

Auf ein Wort 

Zum Geleit im Sommer 2018


„Vergesst die Gastfreundschaft nicht, denn durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt.“  Hebräer 13,2

 

Winkend stehe ich noch in der Tür und sehe unsere Gäste wegfahren. Dann schließe ich sie und gehe hinein ins Haus. Alles ist ganz still. Nun sind sie wieder weg, die Freunde, die uns nach langer Zeit mal wieder besucht hatten.

In Gedanken hänge ich dem Erlebten noch nach: dem gemeinsamen Spaziergang, dem gemütlichen Abendessen, all den Gesprächen und Eindrücken. Schön war es, und wie so oft, wenn ich Gäste habe, eine Gelegenheit, meine vertraute, alltägliche Umgebung, mein eigenes Leben, mal wieder mit anderen Augen zu sehen.

„Vergesst die Gastfreundschaft nicht, denn durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, schon Engel beherbergt.“

Ja - das kann ein Gast mit einem Engel gemeinsam haben: er kommt von außen, bringt neue Blicke und Impulse ins Leben.

Der Verfasser des Hebräerbriefes denkt allerdings, wenn er an die Gemeinde schreibt, nicht nur an die Begegnung von Freunden. Für die Menschen seiner Zeit war die Gastfreundschaft etwas Heiliges. Nicht mit dem Auto, dem Rad oder einem anderen Verkehrsmittel war man damals unterwegs, sondern man kam geritten oder ging zu Fuß von einem Ort zum anderen, ging über staubige Straßen und unter der oft heißen Sonne. Da konnte ein gastfreundliches Haus, ein Glas Wasser oder ein schattenspendendes Dach lebenswichtig sein.  

„Vergesst die Gastfreundschaft nicht …“

Zu allen Zeiten ist das ein kostbarer Rat, der uns daran erinnert, dass wir offene Türen und Herzen füreinander brauchen, damit das Leben gelingen kann. Und wer weiß, welche Engel uns dabei begegnen?

   

       Ich  sende herzliche Grüße in unsere Dörfer und Häuser.

Ihre Meike Meves-Wagner,Pastorin